Schule trifft Zeitung, März 2014

Schule trifft Zeitung

Informativ, spannend, unterhaltsam aber auch sehr anspruchsvoll verlief der Unterricht in den letzten vier Wochen in der Klasse 4.

Jeden Morgen war eine Stunde Zeitung–Lesen angesagt, denn täglich erwartete uns ein Paket der Pforzheimer Zeitung, das bearbeitet werden sollte. Wir näherten uns dem Medium durch „Zeitungsfrühstück“, „Artikelsuche“,„Reportersuche“, „Folgeberichte von Tag zu Tag“, „gemeinsames Lesen der Kinderseiten“ usw.  So manch einer war zu Beginn des Projekts hoffnungslos im Blättersalat verschwunden, bis er gelernt hatte, mit den großen Seiten umzugehen und die entsprechenden Ressorts aufzuschlagen.

Gerne folgten wir der Einladung der PZ, nach Pforzheim ins Druckhaus zu kommen, wo uns am 13.03.2014 der zuständige Redakteur Armin Heinz umfassend über die Entstehung der Zeitung von der Riesen – Papierrolle bis zum gebündelten Paket für den Zeitungsausträger informierte.  Natürlich durften wir auch Reporter spielen und alle unsere gut vorbereiteten Fragen loswerden. Als Abschiedsgeschenk stellte er uns einen Reporter–Besuch bei uns im Klassenzimmer in Aussicht.

So besuchte uns am 27. 03. Olaf Lorch–Gerstenmaier und berichtete über seine Laufbahn und seine aufregende Tätigkeit als Berichterstatter. Wieder war die Klasse als Interview–Partner gefragt: „interessantester Gesprächspartner“, „ Lieblingsthemen“, „Wunschkandidat“, „gefährlichster Job“ usw. Auch gab derechte Reporter wichtige Hilfestellungen für die angehenden Kinderreporter.

Bestens vorbereitet besuchten wir am 28.03.2014 dann das Polizeirevier in Pforzheim. Der für uns zuständige Polizeimeister Herr Fuhrmann empfing uns und klärte uns zunächst über das Gebäude und dann über die Belegschaft auf. Auf großes Interesse stießen natürlich seine Ausrüstung, die Waffen, die Kamera–Anlagen; dann die Polizeiautos, die sofort von der Klasse in Beschlag genommen wurden sowie die Gewahrsamszellen, in die sich ein Teil der Schüler freiwillig einschließen ließ um festzustellen, dass der Hausarrest im eigenen Zimmer doch eine recht kuschelige Angelegenheit ist.

Im Rahmen des Projekts bastelten wir noch einen Geldtresor aus Zeitungspapier und Kleister, den wir bei der VOBA Pforzheim beim Wettbewerb eingereicht haben.

Auf unsere eigenen Interviews und Zeitungsartikel sind wir sehr stolz. Wir bedanken uns herzlich bei der PZ und der VOBA, die uns so gut unterstützt hat und uns mit dem Projekt zu Zeitungsleseratten gemacht hat. Ein besonderer Dank gilt auch unserem Elternvertreter Herrn Döhring, der uns bei den Fahrten nach Pforzheim begleitet hat.