Verabschiedung Herr Bischoff

Vergangenen Montag wurde unser langjähriger Hausmeister Herr Klaus Bischoff im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedet. Nach dem Ankommen der Gäste, begleitet von der Trommelgruppe der Schwarzwaldschule, begrüßten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule und Schwarzwaldschule alle Anwesenden mit einem Lied. In seiner Begrüßungsrede erzählte Hendrik Ried, Schulleiter der Grundschule eine kurze Anekdote über einen vom Hausmeister verhängten Arrest, welche mit den Worten endete „danke, dass du mich nicht verpfiffen hast, ich hätte bestimmt Dresche gekriegt“. Herr Ried eröffnete dann den Reigen aus Schülerbeiträgen und Grußworten, dass es heute „keine Dresche, sondern tolle Beiträge und nette Worte“ geben würde.

Luisa Kabbe aus der Schwarzwaldschule        gab dann einen englischen Abzählreim zum Besten, gefolgt vom Schulchor der Grundschule, der mit dem Lied „Rentnerzeit“ für so manches feuchte Auge sorgte. In den teilweise sehr persönlichen Grußworten wurde immer wieder Herrn Bischoffs freundliche und herzliche Art und seine Zuverlässigkeit hervorgehoben. Es wurde deutlich, dass Herr Bischoff bei allen am Schul- und Kindergartenleben Beteiligten sehr beliebt war.

Nach den Grußworten gab es Mundartbeiträge der 4. Klasse, die für einige herzliche Lacher sorgten, und die Technikgruppe der Schwarzwaldschule übergab Herrn Bischoff symbolisch einen goldenen Hammer.

Frau Roth, Schulleiterin der Schwarzwaldschule, bedauerte in ihrer Verabschiedungsrede noch, dass Herr Bischoff ich leider weigerte, ehrenamtlich als Trainer für die Fußball-AG tätig zu werden, konnte die Entscheidung aber nachvollziehen, nachdem sie eine Geschichte über eine eher mäßige unfreiwillige Sportstunde unter der Leitung des Hausmeisters erzählt hatte. Herr Metz als scheidender Ortsvorsteher gab Herrn Bischoff in seiner letzten Amtshandlung noch die besten Glückwünsche für den Ruhestand mit auf den Weg.

Am Schluss überreichten  Frau Roth  und Herr Ried noch ein Abschiedsgeschenk im Namen der Schulen, der Kernzeitbetreuerinnen, des Reinigungsteams und der Elternbeiräte, ehe Herr Bischoff sich sichtlich berührt für die insgesamt schöne Zeit  am Ittersbacher Schulzentrum bedankte.

Die Ittersbacher Schulen und der Kindergarten mit allen Beschäftigten, die Kernzeit und die Eltern- und Schülerschaft wünschen Herrn Bischoff einen schönen Ruhestand bei hoffentlich bester Gesundheit.

bischoff